Spende

Betrag eingeben

I. Ziel Förderung des Gebrauchs von Handtasten. Dieser Contest ist offen für alle Funkamateure und SWLs.
II. Termine Handtastenparty 80m (3510-3560kHz) (HTP80):
Jährlich am 1. Samstag im Februar von 1600 bis 1900 UTC.

Nächster Termin: 06.02.2016

Handtastenparty 40m (HTP40):
jährlich am 1. Samstag im September von 1300 bis 1600 UTC.

Nächster Termin: 05.09.2015
III. Bänder HTP80: 80m (3510-3560kHz), HTP40: 40m
Der Bandplan der IARU Region 1 ist einzuhalten!
IV. Klassen Klasse A: max. 5 Watt Output (10W Input)
Klasse B: max. 50W Output (100W Input)
Klasse C: max. 150W Output (300W Input)
Klasse D: SWL
V. Betrieb Nur CW (A1A).
Zu Beginn eines QSO sind beide Rufzeichen zu senden.Beispiel:
DL1ABC de DL9XYZ
RAPPORT: RST + fortlaufende 3-stellige QSO-Nummer (ab 001)/Klasse/Name/Alter. YLs geben an Stelle des Alters „XX“.
Beispiele: "569001/A/Tom/39", "589004/C/Rosel/XX"
VI. Wertung
  1. QSO-PUNKTE:
    Klasse A mit Klasse A: 9 Punkte
    Klasse A mit Klasse B: 7 Punkte
    Klasse A mit Klasse C: 5 Punkte
    Klasse B mit Klasse B: 4 Punkte
    Klasse B mit Klasse C: 3 Punkte
    Klasse C mit Klasse C: 2 Punkte
  2. GESAMTPUNKTE: Summe aller QSO-Punkte.
VII. LOG-Einreichung
  1. LOG-ANGABEN: Das Log muss folgende Angaben enthalten: Zeit (UTC), Band, Call, Rapporte, Teilnehmerklasse, Stationsbeschreibung, Punktabrechnung, ehrenwörtliche Erklärung nur eine Handtaste (Hubtaste) benutzt zu haben. SWL-Logs müssen je QSO beide Rufzeichen und mindestens einen kompletten Rapport enthalten.
  2. Elektronische Logs: Eine Freeware Software ist hier verfügbar unter http://www.qslonline.de/hk/eigen/kontest.htm#hamhtp. Bitte reichen Sie den empfohlenen .STF File ein.
  3. MANAGER: Friedrich W. Fabri, DF1OY, Birnheck 2,D-65779 Kelkheim, Germany, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  4. EINSENDESCHLUSS: Eingang beim Contest-Manager: 28. Februar (HTP80) bzw. 30. September (HTP40).
Ergebnislisten können gegen Einsendung eines selbst adressierten Freiumschlags (SASE) beim Manager angefordert werden.