Spende

Betrag eingeben

I. Ziel Die AGCW-DL e.V. lädt alle Funkamateure herzlich zur Teilnahme am alljährlichen QRP-CONTEST ein. Der QRP-CONTEST soll das Interesse an allen Aspekten des Amateurfunks mit niedriger Sendeleistung wecken und fördern. QRO-Stationen, die diese Aktivitäten im Kontakt mit QRP-Stationen kennenlernen und unterstützen möchten, sind daher ebenfalls eingeladen. Sie werden in einer eigenen Klasse gewertet.
II. Termin Jährlich am 2. Samstag im März von 1400 bis 2000 UTC.

Nächster Termin: 12.03.2016
III. Bänder 80m (3510-3560kHz), 40m, 20m (14000-14060kHz), 15m, 10m. Der Bandplan der IARU Region 1 ist einzuhalten!
IV. Klassen VLP: Very Low Power = bis 1W Output (2W Input)
QRP: klassisch QRP = bis 5W Output (10W Input)
MP: moderate Power = bis 25W Output (50W Input)
QRO: über 25W Output (50W Input)
V. Betrieb Nur CW (A1A). Nur Einmann-Betrieb (Single OP). Es dürfen nur ein TX und RX bzw. TRX gleichzeitig betrieben werden. Jede Station darf nur einmal pro Band gearbeitet werden. Der Einsatz von Decodern oder Lesesoftware ist nicht gestattet.
  1. ANRUF: CQ QRP TEST
  2. RAPPORT: RST+ fortlaufende 3-stellige QSO-Nummer (ab 001)/Klasse/AGCW-Nummer. Beispiel: 579001/QRP/1537
    Nichtmitglieder geben statt der AGCW-Mitgliedsnummer "NM" für "No Member". Beispiel: 599027/MP/NM
Die Schrägstriche sind Bestandteil des Rapports und sind zu senden.
VI. Wertung
  1. QSO-PUNKTE:
    QRO <--> QRO: 0 Punkte
    QRO <--> QRP, MP, VLP: 2 Punkte
    MP <--> MP, QRP, VLP: 2 Punkte
    QRP <--> QRP, VLP: 3 Punkte
    VLP <--> VLP: 3 Punkte
  2. MULTIPLIKATOREN: Jedes gearbeitete AGCW-Mitglied pro Band zählt einen Multiplikator-Punkt.
  3. GESAMTPUNKTE: Summe der QSO-Punkte aller Bänder multipliziert mit der Summe der Multiplikator-Punkte aller Bänder.
Doppel-QSOs sind zu kennzeichnen und zählen keine Punkte.
VII. Auszeichnungen

Alle Teilnehmer können sich ihre zweifarbige Urkunde im Format DIN A4 als PDF downloaden und bei Bedarf ausdrucken.
Der Link zum Downloaden wird in der Ergebnisliste bekannt gegeben.

VIII. LOG-Einreichung

1. Wegen automatischer Logauswertung sind nur noch elektronische Logs erwünscht. Diese sollten zwingend im Cabrillo-Format per E-Mail eingereicht werden. Eingereichte Logdateien müssen dem ASCII-Standard entsprechen. Die von Programmen wie WORD oder EXCEL erzeugten Dateien sowie PDF und die binären Dateien von Contestprogrammen (Dateiendungen z.B. .bin, .wt4 u.a.) sind keine ASCII-Dateien und können somit nicht gelesen und deshalb auch nicht akzeptiert werden. Dem zwischen Logprogrammen oft benutzten ADIF-Format fehlen oft Inhalte, die für die Contestauswertung relevant sind. ADIF ist zwar ein ASCII-Format, aber für die Contestauswertung gänzlich ungeeignet und kann deshalb ebenfalls nicht akzeptiert werden.
Ein Logprogramm wurde von ARCOMM bereit gestellt und kann hier als Freeware geladen werden:

http://www.qslonline.de/hk/eigen/kontest.htm#hamagcwqrp

Die ZIP-Datei downloaden in irgend ein Verzeichnis, entpacken und schon kann es losgehen.

Das Log sollte eingereicht werden mit folgendem Filenamen: Rufzeichen.LOG  (z.B. DK7ZH.LOG)

Sollte dennoch ein eigenes Contestlog eingereicht werden, so sollte es den Anforderungen der international vereinbarten Cabrillo-Spezifikation genügen: http://wwrof.org/cabrillo

Hier ein Beispiellog

2. Manager: Auswerter wird noch gesucht, z.Zt. DK7ZH kommisarisch.
Die Logs sind zu senden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einsendeschluß: E-Mail Eingang beim Contest-Manager bis 31. März 2016
Die eingegangenen Logs sind hier zeitnah aufgeführt: http://contest.agcw.de/qrpc/logeingang.htm

Check-Logs sind willkommen, desgleichen Kommentare der Teilnehmer.
Veröffentlichung der Contest-Ergebnisse werden zeitnah nach Einsendeschluss bekannt gegeben.